?

Log in

Previous Entry | Next Entry

Computerprobleme

Ich muss leider zurzeit ohne mein kleines Netbook, an dem ich immer arbeite, auskommen. Das ist sehr schade, weil ich mich so an ihn gewöhnt habe. Jetzt muss ich erstmal mit meinem alten Rechner vorlieb nehmen. Allerdings sind da nicht alle wichtigen Programme drauf, er ist langsam, und war schon so lange nicht mehr im Internet, dass er prompt erstmal 75 Updates runterladen musste.


Update 6 von 75 wird installiert...


Da ich ja bald auf Feldforschung in Dagestan bin um dort u.a. Audioaufnahmen zu machen, brauche ich einen leisen Rechner. Bei meinem hat aber der Lüfter erinnern Wackelkontakt bzw. Fusseln und macht einen ziemlichen Lärm. Ich wurde deswegen sogar neulich in der MPI-Bibliothek darauf angesprochen. Deswegen ist er jetzt in Reparatur. Tja...
Aber ich habe Internet auf dem Handy, von dem aus ich auch gerade diesen Eintrag schreibe (bzw. swype). Hat was. Ich hoffe aber, morgen kann ich meinen geliebten kleinen Computer wieder abholen.

In weniger als zwei Wochen fliege ich also nach Dagestan... Meine nur rudimentären Russischkenntnisse machen mit immer noch die größten Sorgen; ob ich die Leute dort verstehe? Ob ich ein Gespräch führen kann, ohne dass die Leute weggehen, weil ich schon 3 Minuten nichts mehr sage, da ich am Überlegen bin, wie der Dativ Plural Neutrum von малочисленное ist? Man wird sehen...

Ich muss mir auch endlich eine Bleibe in Zürich suchen. Ich hoffe ja auf ein Zimmer im Studentenwohnheim, aber das sei schwierig, sagte man mir. Also sollte ich nach Alternativen gucken...

So viel zu tun und so wenig Zeit!

Tags:

Comments

( 1 comment — Leave a comment )
leximon
Feb. 5th, 2014 01:17 pm (UTC)
Ach, Dagestan, da werd ich neidisch! Wünsche dir da eine wunderbare, spannende und lehrreiche Zeit! Mach dir wegen der Sprache keine Sorgen. DU weißt, wie es ist: am Anfang geht gar nichts, aber nach ein paar Tagen hat man sich gut reingehört. Außerdem freuen sich die meisten Menschen, wenn man mit ihnen über ihre Sprache und Kultur sprechen will, sie werden geduldig sein. Ganz viel Erfolg!

PS: Малочисленным. *besserwiss* Zumindest über Geschlechter muss man sich ja im Plural keine Gedanken machen *uff*
( 1 comment — Leave a comment )